Doppelsieg beim 14. Rißnertlauf

von Johann Till

LSG Damen melden sich zurück

Natascha zusammen mit der Siegerin über 5km Latifa Schuster

Mit dem überraschenden Gesamterfolg von Natascha Bischoff in 1:01:57 h, nur eine Woche nach ihrem starken Auftritt beim Bienwald-Marathon in Kandel (5. Frau in 3:13:36 h) und dem zweiten Platz von Svenja Mann gerade mal 6 Sekunden dahinter in 1:02:03 h, gelang unseren Damen ein überzeugender Doppelerfolg beim Rennen durch den Rißnert in Karlsruhe Rüppurr.

Mit insgesamt 25 Aktiven, darunter die komplette Vorstandschaft, stellte unsere Laufsportgemeinschaft ganz nebenbei die teilnehmerstärkste Vertretung aller Laufvereine. Mit  neuer persönlicher Bestzeit über die 5 km-Distanz meldete sich Stefan Fritz als  Gesamtfünfter und erster LSGler nach nur 16:59 min im Ziel zurück. Beim Hauptlauf über die selten angebotenen 15 Kilometer war Peter Butzer als Schnellster in unseren Vereinsfarben unterwegs, und auch ihm gelang in 57:13 min als Sieger der M50 dabei eine neue persönliche Bestleistung.

Neben Peter Butzer wurden außerdem Natascha Bischoff, Svenja Mann, Andrea Kümmerle, Ulrike Hoeltz, Gerhard Kronavetter und Ivan Lucic mit Preisen für die Klassenbesten geehrt. Über einen zweiten AK-Platz durfte sich Regina Berger-Schmitt freuen, ebenso wie Uwe Gericke und Uwe Renz, die für ihren jeweils 3. Platz ausgezeichnet wurden. Ein ausführlicher Bericht erfolgt im nächsten Hardtwaldrunner.

Bildergalerie

6h-Deutsche Meisterschaft in Münster

von Daniel Flöter

Am Sonntag machten sich Martin Rudolph und Irwan Harianto auf nach Münster zur 6h-DM. Martin hatte leider seine persönliche Bestmarke, durch eine Verletzungspause mit Muskelzerrung im Trainingsvorfeld, ganz knapp um 600 Meter verpasst. Der 50 km Split verlief wohl noch nach Plan bei 4:06:15h. Nach 6h waren es dann 67,058 km und ein klasse 4. Platz in der AK55 in der DM-Wertung.

Irwan erlief nach 6h beachtliche 60,17 km und belegt damit einen weiteren 4. Platz in seiner AK65 und der DM-Wertung.

Ergebnislisten